Powered by Smartsupp
Südafrika

Kruger National Park

Makuleke Camp

section border

Makuleke Camp

Willkommen im Herzen der Wildnis: Das Trainings-Camp liegt in der atemberaubenden Pafuri-Region des Kruger-Nationalparks, innerhalb der Makuleke-Konzession. Dieses historische Gebiet, das nach Jahrzehnten an die Makuleke-Gemeinschaft zurückgegeben wurde, bietet eine unübertroffene Vielfalt an Vegetation und Tierwelt.

Erleben Sie die beeindruckende Landschaft von ruhig fließenden Flüssen und alten Baobab-Bäumen bis hin zu lebhaften Flusspferden und seltenen Vogelarten. Das Camp ist für gewöhnliche Touristen nicht zugänglich und ermöglicht ein einzigartiges Naturerlebnis in einer der wildesten und abgelegensten Regionen des Parks. Tauchen Sie ein in die Geschichte und Schönheit der Makuleke-Konzession und entdecken Sie die Wunder der afrikanischen Wildnis.

Lage & Umgebung

Bitte klicken Sie für weitere Informationen zur Lage.
No items found.

Die Konzession

Zwischen den Flüssen Limpopo und Luvuvhu im nördlichen Sektor des Kruger-Nationalparks liegt die Pafuri-Region, ein Gebiet von 24.000 Hektar (59.305 Acres). Innerhalb der Pafuri-Region befindet sich die Makuleke-Konzession, die Heimat der Makuleke-Gemeinschaft und das landschaftlich reizvollste und vielfältigste Gebiet im gesamten Kruger-Nationalpark.

Die Makuleke-Konzession ist für gewöhnliche Touristen, die den Park besuchen, nicht zugänglich. Dieses Gebiet gehört der Makuleke-Gemeinschaft und hat eine große historische Bedeutung für Südafrika. 1968 wurden die Makuleke aus diesem Gebiet vertrieben, und erst nach einem langen Prozess wurde es 1998 der Gemeinschaft zurückgegeben. Dieses Gebiet ist zweifellos der wildeste und abgelegenste Teil des Kruger-Nationalparks und bietet eine vielfältige Vegetation, großartige Möglichkeiten zur Tierbeobachtung, das beste Vogelbeobachtungserlebnis im gesamten Kruger-Nationalpark und ist erfüllt von den Legenden früher Entdecker und alter Zivilisationen.

Umgebung

Das Trainings-Camp befindet sich in der Makuleke-Konzession im Kruger-Nationalpark. Das Camp liegt zwischen den Flüssen Limpopo und Levuvhu in einem echten Wildnisgebiet, das von Geschichte durchdrungen ist und im abgelegensten Teil des Kruger-Nationalparks eine der biologisch vielfältigsten Regionen darstellt.

Die Landschaft reicht vom wunderschönen, ruhig fließenden Levuvhu-Fluss, der von Nyala-Bäumen und Fieberbaumwäldern gesäumt ist und in dem zahlreiche Flusspferde und Krokodile leben, bis hin zur beeindruckenden Lanner-Schlucht, palmengesäumten Feuchtgebieten und felsigen Anhöhen mit tausend Jahre alten Baobab-Bäumen. In unserem Camp beschäftigen wir Mitglieder der Makuleke-Gemeinschaft, und die reiche Geschichte der Region ist spannend zu entdecken.

Tiere in der Makuleke-Konzession

In der Makuleke-Konzession kann man all die Wildtiere antreffen, die man in einem großartigen Nationalpark wie dem Kruger-Nationalpark erwarten würde: Steppentiere wie Zebras, Kudus und Impalas sowie eine Fülle von Nyala-Antilopen. Löwen und Leoparden sind besondere Highlights, ebenso wie Elefantenherden, afrikanische Büffel und eine wachsende Herde von Gnus. Seltener sieht man Tiere wie Elenantilopen, Buschschweine und Erdferkel.

Das Vogelaufkommen ist ebenfalls beeindruckend. Dieser Teil des Kruger-Nationalparks gilt als eines der besten Gebiete zur Vogelbeobachtung und beherbergt seltene Arten wie die Pel-Fischereule, den Dreibandregenpfeifer und den Graukopfpapagei.

Temperaturen im Camp

Im Kruger-Nationalpark herrscht ein subtropisches Klima mit heißen Sommern (durchschnittlich 40˚C) und warmen, trockenen Wintern (durchschnittliche Tiefsttemperatur 9,3˚C und durchschnittliche Höchsttemperatur 26,3˚C). Seien Sie jedoch auf die gelegentlichen Sommerschauer vorbereitet, die zwischen Oktober und März fallen. In den frühen Morgenstunden und späten Nachmittagen/Abenden während des Winters kann es sehr kalt werden, daher sollten Sie ausreichend warme Kleidung mitbringen.

Das Camp

Bitte klicken Sie für weitere Informationen zum Camp.
No items found.

Die Unterkunft

Das nicht eingezäunte Camp verfügt über 10 komfortable strohgedeckte Zelteinheiten, die auf Holzdecks im Schatten großer Nyala-Bäume stehen. Jede Einheit ist mit zwei Einzelbetten, einem eigenen Badezimmer mit Dusche, Waschbecken mit heißem Wasser und einer Spültoilette ausgestattet. Außerdem hat jede Einheit eine eigene Veranda. Bettwäsche wird gestellt, aber die Gäste können gerne ein zusätzliches Kissen oder eine Decke mitbringen, wenn sie möchten.

Der zentrale Gemeinschaftsbereich besteht aus einem offenen Deck mit Strohdach, auf dem alle Mahlzeiten, Vorlesungen und Studien stattfinden. Eine Lichtung für abendliche Lagerfeuer schafft eine idyllische Kulisse für gesellige und entspannte Stunden.

Elektrizität

Im Camp gibt es keinen Strom – die Beleuchtung erfolgt durch solarbetriebene Lampen, und ein Generator wird zum Aufladen von Batterien verwendet. Das nächtliche Lernen mit Solarlampen kann manchmal eine Herausforderung sein. Daher wird empfohlen, eine Stirnlampe und eine zusätzliche batteriebetriebene oder wiederaufladbare Lampe mitzubringen, um eine bessere Sicht zu gewährleisten.

Der Generator ist ausschließlich für den Campbetrieb vorgesehen und wird nicht eigens zum Aufladen von Kameras oder anderer Ausrüstung der Teilnehmer eingeschaltet. Es ist jedoch gestattet, den Generator zu nutzen, wenn er in Betrieb ist, aber die Teilnehmer müssen verstehen, dass dies auf eigenes Risiko geschieht.

WiFi & Mobilfunkempfang

Der Mobilfunkempfang im Camp ist eingeschränkt, und es gibt keinen Zugang zu Geschäften, die Mobilfunkguthaben verkaufen. Wir empfehlen nicht die Nutzung von Handys im Camp, da dies die Ruhe und den Frieden der Wildnis für andere Teilnehmer stören kann.

Es gibt jedoch Lademöglichkeiten im Camp, bitte bringen Sie Ihre eigenen Adapter mit. Die Mobiltelefone und das WiFi des Camps sind ausschließlich für Notfälle vorgesehen.

Der nächste Mobilfunkempfang ist 16 Kilometer entfernt, und es wird wöchentlich eine Fahrt dorthin unternommen, damit die Teilnehmer telefonieren können. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie genügend Guthaben haben, da es keine Möglichkeit gibt, im Camp Guthaben zu kaufen.

Getränke

Zusätzlich zu den im Kurspreis enthaltenen Erfrischungsgetränken, Tee und Kaffee, können weitere Getränke käuflich erworben werden.

Wasser

Das Leitungswasser ist sicher und für den Verzehr geeignet.

Wäsche

Ein Handwasch-Wäscheservice wird gegen eine geringe wöchentliche Gebühr angeboten.

Parken im Makuleke-Camp

Es gibt ausgewiesene Parkbereiche am Pafuri-Tor. Leider ist das Parken direkt im Camp nicht gestattet.

Anreise

Bitte klicken Sie für allgemeine Informationen und zur Anreise.
No items found.

GPS Koordinaten für das Makuleke Camp

22°21'26.2"S 31°10'18.2"E (-22.357283, 31.171722)

Anreise zum Camp

Die Ausbilder treffen alle Teilnehmer am Ankunftstag um 14:00 Uhr am Pafuri-Gate des Kruger-Nationalparks.


Anreise mit dem Auto von Johannesburg (Reisezeit nach Makuleke: 6 - 7 Stunden)

  • Bush Bus Service - Dies ist die bevorzugte Option für jeden Kurs. Zusätzliche Gebühren fallen an, bitte erkundigen Sie sich in unserem Büro.
  • Selbstfahrer - Wir können Sie auch mit einem anderen Kursteilnehmer in Kontakt bringen, falls Sie nicht alleine reisen möchten.
  • Mietwagen - Sie können auch mit einem Mietwagen nach Makuleke reisen; das Mietfahrzeug kann für die Dauer Ihres Kurses am Pafuri-Tor abgestellt werden.

Tankstellen

Es gibt keine Tankmöglichkeiten im Camp. Die nächstgelegenen Tankstellen zum Makuleke Camp sind:

  • Punda Maria Rest Camp (Ein- und Ausreise über Punda Maria) – 75 km vom Camp entfernt
  • Caltex Tankstelle Tshipise (Ein- und Ausreise über N1) – 120 km vom Camp entfernt
  • Messisi – General Trader – 20 km vom Pafuri-Tor, 40 km vom Camp entfernt

Wegbeschreibung - Gauteng zum Pafuri-Tor, Kruger-Nationalpark
(Gesamtstrecke ca. 560 km)

Fahren Sie auf der N1-Autobahn nach Norden in Richtung Pretoria/Pietersburg/Polokwane:

  • Mautstelle: 1 (Phumulani Mautstation)
  • Mautstelle: 2 (Carousel Mautstation)
  • Mautstelle: 3 (Kranskop Mautstation)
  • Mautstelle: 4 (Nyl Mautstation)
  • Kurz vor Polokwane nehmen Sie die Ausfahrt N1 Louis Trichardt/Musina.
  • Folgen Sie den Schildern in Richtung N1 Louis Trichardt/Musina.
  • Nach etwa 70 km fahren Sie geradeaus durch die örtliche Gemeinde und über den Wendekreis des Steinbocks zur Capricorn Plaza.
  • An der Capricorn Mautstation setzen Sie Ihren Kilometerzähler auf null.
  • Nach 39 km von der Capricorn Plaza fahren Sie durch 2 Stoppschilder und einen Kreisverkehr und fahren weiter in Richtung Mussina, immer noch auf der N1.
  • Fahren Sie die Soutpansberg-Bergkette hinauf und auf der anderen Seite durch die Hendrik Verwoerd-Tunnel nach Mussina.
  • Nach 96 km passieren Sie die Baobab Mautstation.
  • Bei 96,8 km biegen Sie rechts auf die R525 in Richtung Tshipise & Pafuri-Tor ab.
  • Setzen Sie Ihren Kilometerzähler wieder auf null.
  • Nach 110 km passieren Sie eine Chevron-Schranke (109,6 km folgen Sie den Umleitungsschildern nach links)
  • Fahren Sie geradeaus entlang der R525 nach der Chevron-Schranke für weitere 19 km bis zum Pafuri-Tor, Kruger-Nationalpark.
  • Eintrittsgebühren

    Bitte beachten Sie, dass beim Eintritt in das Pafuri-Tor Eintrittsgebühren für den Kruger-Nationalpark anfallen.

    Kurse im

    Makuleke Camp

    :

    EcoQuest Kursus

    Südafrika

    EcoQuest Kursus

    Wildschutzgebiete im bzw. am Kruger Nationalpark
    7
    Tage
    Kursus
    Ajimba Logo CO2 kompensiert

    7 oder 14-tägige Kurse für Naturliebhaber, die im afrikanischen Busch mehr als nur Zuschauer sein wollen. Tauchen Sie ein in die Wildnis und sehen Sie Tiere von ganz nah!

    ab € 1.520,00
    Zur Reise
    Icon Kleingruppenreise
    Reisen mit der Kleingruppe
    Icon Individualreise
    Individuelle Reise - speziell für Sie gebucht
    Icon Hotel
    Unterkünfte in Hotels & Lodges
    icon Zelt
    Camping
    icon Lodge und Hotel
    Gemischte Unterkunft in Hotels & Lodges und Camping
    Icon Mietwagen
    Rundreise in einem Mietwagen
    Icon Geländewagen
    Rundreise mit einem Miet-Geländewagen
    Icon Minibus
    Rundreise in einem Kleinbus
    Icon Safari Truck
    Rundreise in einem speziellen Safari-Bus
    Icon Limousine
    Rundreise mit einem Fahrer in einem PKW
    Icon Beteiligung erwünscht
    Bei dieser Reise sollten Sie sich mitbeteiligen, beisplsw. beim Essen vorbereiten oder Abwaschen
    Icon Beteiligung nein
    Bei dieser Reise wird keine Beteiligung an Aufbau, Essenszubereitung, etc. erwartet.
    Icon Trainings
    Diese Reise beinhaltet einen Kursus bzw. ein Training
    border-top

    Möchten sie mehr wissen?

    Bitte kontaktieren Sie uns über das einfache Kontaktformular unten. Sollten Sie eine konkrete Anfrage für eine Reise haben, empfehlen wir Ihnen unser detailliertes Anfrageformular.
    Thank you! Your submission has been received!
    Oops! Something went wrong while submitting the form.
    border-footer