EnglishEnglish
ajimba-logo-small
EnglishEnglish
This is some text inside of a div block.
section border

Hilfsprojekte und Volunteer Programme im Kariega Game Reserve

Kariega Foundation

Kariega Foundation zur Steigerung der Lebensqualität von Mensch & Tier

Gründungsjahr

1999

Ort und Anschrift

Port Elizabeth

Karte

Worum geht es im Projekt?

Die Kariega-Stiftung, eine gemeinnützige Einrichtung, wurde aus dem Wunsch geboren, einen Beitrag zur Stärkung der lokalen Gemeinden rund um das Kariega Game Reserve zu leisten. Nachhaltiger Artenschutz der Wildtiere und deren Erhaltung gehört ebenso dazu. Die Stiftung arbeitet in Zusammenarbeit mit dem Kariega Game Reserve in diesen Schlüsselbereichen. Die Stiftung engagiert sich für die Steigerung der Lebensqualität und der Zusammenarbeit mit Nachbarn, vor allem den wunderbaren Menschen in Ekuphumleni, Marselle und Klipfontein. Das Kariega Game Reserve ist von verarmten afrikanischen Gemeinden umgeben und ist der größte Arbeitgeber in der Kenton-on-Sea-Region. Es wird sich für Naturschutz, verantwortungsbewussten Tourismus, sozialen Auftrieb und nachhaltige Ressourcennutzung engagiert.

Welches Ziel verfolgt das Projekt?

Das Ziel der Kariega-Stiftung ist es, dass Wohlergehen der lokalen Gemeinden durch Unternehmensentwicklung, Bildung und Jugendentwicklung zu verbessern; und in unseren Bemühungen zum Schutz und zur Erhaltung des natürlichen Erbes am östlichen Kap, vor allem der Kariega Wildnis, vereint zu werden.

Wer profitiert davon?

Die lokale Bevölkerung und Wildnis rund um das Kariega Game Reserve. Das Eastern Cape gilt als eine der am ältesten besiedelten Regionen in Südafrika. Mit den Siedlern im frühen 19. Jahrhundert begann eine Besiedelung und schnell wurden Farmen errichtet. Der Tourismus nimmt dort eine besondere Stellung ein, denn die vielen BIG 5 Game Reservate machen diese Naturregion zu einem attraktiven Ziel. So behauptet man dort nicht ohne Grund eine der besten malariafreien Wildlife Regionen in Südafrika zu sein.

Was sind die Herausforderungen?

Die größte Herausforderung besteht darin, Reisen und Nachhaltigkeit, also die sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekte in Einklang zubringen.

Welchen Beitrag leistet Ajimba?

Die von Kariega organisierten Touren können  wir als Ajimba Team an unsere Gäste vermitteln. Dadurch wächst zum einen der Bekanntheitsgrad der Stiftung und zum anderen  kann das Team von Kariega Foundation Einnahmen durch die Buchung generieren.

Ist ein Besuch für Ajimba-Gäste möglich?

Ajimba Gäste können durch Kariega organisiert eine Tour zum Township nach Kenton-on-Sea buchen und auf dem Weg die Töpferei von Meshak besuchen. Dort werden Jugendliche ausgebildet und auch Menschen mit Beeinträchtigungen haben dort eine Chance auf eine Ausbildung. Nicht nur der Besuch und das eine oder andere Souvenir helfen den Menschen, Mark Rushmere und das Team von Kariega unterstützen viele soziale und Bildungsprojekte und die Gäste können auf Wunsch daran teilhaben. Z.B. fördert eine Rundfahrt durch das Township das Verständnis der Lebensumstände und zeigt diesen Menschen auch den notwendigen Respekt. Schließlich sind wir Gäste im Eastern Cape.

Galerie

No items found.
border-top

Möchten sie mehr wissen?

Bitte kontaktieren Sie uns über das einfache Kontaktformular unten. Sollten Sie eine konkrete Anfrage für eine Reise haben, empfehlen wir Ihnen unser detailliertes Anfrageformular.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
border-footer