EnglishEnglish
This is some text inside of a div block.
section border
9Miles Project

9Miles Project hilft Kindern aus den Townships in Kapstadt

9Miles Project

Kids und Jugendlichen eine Nachmittagsbetreuung anbieten und Schulunterstützung

“Surfing has taught our students that if you work hard anything is possible… that waves & challenges will always come but it is up to us to decide if we’ll give up or ride them”

Nigel Savel, Founder

Gründungsjahr

2013

Ort und Anschrift

Strandfontein, bei Kapstadt
Strandfontein Pavilion Corner of Baden Powell Drive, Strandfontein Rd, Strandfontein, Cape Town, 7798, Südafrika

Karte

Worum geht es im Projekt?

Im Jahre 2013 gründeten Nigel Savel und seine Frau Sher'Neil die Non-Profit-Organisation 9Miles Project in Kapstadt. Seitdem helfen sie mit ihrem Team Kinder aus verarmten Verhältnissen zu holen, ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen, um sie von Drogen und Kriminalität fernzuhalten und ihnen die Möglichkeit auf ein besseres Leben zu geben.

Das Surfen spielt dabei eine große Rolle, um den Kinder Disziplin, Lebenserfahrungen und Eigenständigkeit näher zubringen. Neben dem sportlichen Aspekt, lehrt das Projekt den Kinder auch handwerkliche Fähigkeiten, u.a. Surfbretter zu bauen.

Dank des 9 Miles Project haben Kinder aus der Gegend einen sicheren Ort, an dem sie das Gefühl von Gemeinschaft erleben können.

Welches Ziel verfolgt das Projekt?

Ziel ist es durch die Bereitstellung von zusätzlicher Bildung, Alphabetisierungskursen, Lehrveranstaltungen, Lebenserfahrungen und Führungstraining, einschließlich Sport (vor allem Surfen), nachhaltige Möglichkeiten für risikoreiche Jugendliche aus verarmten Townships und Küstengemeinden zu schaffen und diese zu motivieren, zu fördern, auszustatten und zu stärken.

Wer profitiert davon?

Kinder aus Township Khayelitsha, Mitchells Plains

Was sind die Herausforderungen?

Die Gegenden, in denen die Kinder aufwachsen sind bestimmt von Armut, und damit einhergehend Hunger, Kriminalität und Drogen.

Welchen Beitrag leistet Ajimba?

Wir stehen im direkten Kontakt mit dem Team von 9Miles Project. Dadurch besteht für uns die Möglichkeit unseren Gästen einen Besuch der Community zu organisieren. Durch die Zusammenarbeit mit dem landesübergreifenden Hilfsprojekt Labdoo konnten schon einige Laptops dem Team von 9Miles Projekt zur Verfügung gestellt werden.

Ist ein Besuch für Ajimba-Gäste möglich?

Ja, es ist möglich das Pavillon am Strand auf einen Tee/Kaffee und gemeinsamen Strandaktivitäten, wie Surfen, zu besuchen. Eine vorherige Absprache ist erforderlich, um der Organisation eine Vorlaufszeit von mindestens 2 Wochen zu ermöglichen. Ein Besuch ist leider an Freitag Nachmittagen, Wochenenden sowie auch in den Ferien nicht möglich. Kosten entstehen für Sie, außer eventuellen Transferkosten, nicht. Natürlich würde sich die Community über eine kleine Spende (in Höhe von ca. 5€) sehr freuen.

Galerie

No items found.
border-top

Möchten sie mehr wissen?

Bitte kontaktieren Sie uns über das einfache Kontaktformular unten. Sollten Sie eine konkrete Anfrage für eine Reise haben, empfehlen wir Ihnen unser detailliertes Anfrageformular.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
border-footer